Damen 1: Siegesserie reißt nicht ab – Sieg gegen Mössingen (37:24)

Am Sonntagnachmittag waren die Damen aus Mössingen zu Gast in der Sandberghalle. Die Fleiner Damen starteten hochkonzentriert in die Partie und so stand es bereits nach guten zwei Minuten 4:1. Auch die gegnerische Auszeit konnte den Fleiner Spielfluss nicht unterbrechen, denn nach 13 Minuten konnte sich die Heimmannschaft mit neun Toren absetzen (12:3). Die Seiten wurden dann beim Spielstand von 17:9 gewechselt.

In der Kabine hat das Fleiner Trainerteam (Drauz/Müller) an die Mädels appelliert, die Konzentration weiterhin hoch zu halten. Durch schön herausgespielte Torchancen sowie ein schnelles Konterspiel konnten die Fleiner Damen in der 35. Minute einen 11-Tore-Vorsprung verzeichnen. In der 53. Spielminute wurde dieser sogar noch auf 13 Tore ausgebaut (33:20). Die Konzentration der Heimmannschaft ließ dann in den letzten paar Spielminuten etwas nach, sodass die Gäste aus Mössingen noch ein paar Konterchancen nutzen konnten. Der Sieg des Fleiner Teams war aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr und so stand es beim Schlusspfiff verdient 37:24 für die Fleiner Damen.

Die Mannschaft bedankt sich bei den Fans für die lautstarke Unterstützung. Das nächste Spiel findet am 15. Dezember um 18 Uhr in der Sandberghalle statt. Auch hier freut sich die Mannschaft über zahlreiche Fans.

Es spielten:

Vanessa Amon, Marie-Katrin Zentler (beide TW); Luisa Riek (10/2), Leonie Kreis (2), Hannah Wüstholz (5), Marina Trahorsch (2), Jasmin Baumann (3), Jannika Mohr (5), Marion Schuller (2), Isabel Rodrigo (1), Maren Dittmann, Elena Seiz (2), Laura, Neutz (2), Pia Spanagel (3/1)

Auf der Bank:

Andreas Drauz, René Müller, Klaus Kupka, Janina Amon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.