Damen 1 (Spielbericht): Fleiner Damen gewinnen Gipfeltreffen souverän

TV Flein – HSG Böblingen/Sindelfingen 26:18 (13:9)

 

Nach dem schwer umkämpften Auswärtsspiel gegen die WSG ALLOWA war klar, dass eine Leitungssteigerung am Sonntag gegen die Damen der HSG Böblingen-Sindelfingen, welche ebenfalls als Titelanwärter der Liga zählen, stattfinden muss.
Umso wichtiger war es, als Team zu agieren und den nötigen Kampfgeist über 60 Minuten zu zeigen.

 

Die Kabinenansprache von Trainer Gärttner war daher klar. Durch eine starke Abwehr, dem Tempospiel nach vorne und viele Übergänge an den Kreis sollen für einfache Tore sorgen.

 

In einer gut besuchten Sandberghalle erwischten die Fleinerinnen den besseren Start und konnten bis zur 8. Minute auf 3:1 davonziehen.

In der Folge stotterte die Fleiner Tormaschine etwas und die Damen verpassten es, das Spiel bereits in der Anfangs-Viertelstunde zu entscheiden. In dieser Phase kam man nur durch 7M zum Torerfolg.

Dadurch gelang es den Gästen bis zur 10. Minute den Vorsprung bis auf ein Tor zu egalisieren, sodass ein 4:3 auf der Anzeigetafel zu sehen war.

Das war allerdings der letzte Zeitpunkt im Spiel an dem es den Gästen gelang das Spiel ausgeglichen zu gestalten.

Die Fleinerinnen konnten ihre Abwehr stabilisieren und durch Tore von Jannika Mohr, Angelina Kny und Luisa Riek bis zur 23. Minute den Vorsprung auf 6 Tore beim 12:6 erhöhen.

Leider verpassten unsere Damen es, wie in den vergangenen Heimspielen bereits zur Halbzeit eine Vorentscheidung zu erzwingen.

Der Tabellenzweite aus Böblingen konnte sich erneut herankämpfen. Franziska Plieninger besiegelte mit ihrem Treffer den 13:9 Halbzeitstand.

 

In Halbzeit zwei erwischten die Gäste den besseren Start und konnten schnell zwei Tore erzielen.

Doch in den nächsten 5 Minuten bewiesen die Hausherrinnen, dass sie zurecht an der Spitze der Tabelle stehen. Sie konnten unter anderem durch einen Doppelschlag von Jana Herkert bis zur 40. Minute auf 18:11 davonziehen.

 

Nachdem die Gäste zweimal kurz hintereinander trafen, sah sich Trainer Tobi Gärttner gezwungen in der 43. Minute eine Auszeit zu nehmen, die Ihre Wirkung nicht verfehlen sollte.

 

Man schaffte es die Gäste über die restliche Spieldistanz auf Abstand zu halten und so sahen die Zuschauer einen deutlichen 26:18 Sieg, mit dem in dieser Weise nach dem letzten Auswärtsspiel wohl niemand gerechnet hätte.

 

Unsere Damen stehen nach 8 Spielen ungeschlagen an der Tabellenspitze und konnten sich ein wichtiges Polster von 4 Punkten auf den ersten Verfolger die HSG Böblingen/Sindelfingen aufbauen.

 

Wir bedanken uns bei allen lautstarken Unterstützern, die den Weg in die Sandberghalle gefunden haben.

 

Nach einer Woche Pause steht theoretisch das nächste Spiel am 05.12.2021 um 15 Uhr in der Sandberghalle an.

Auch hier würden sich unsere Damen wieder über zahlreiche Zuschauer freuen, sollte es erlaubt sein.

 

Mit der SG Schorndorf kommt ein Gegner aus dem unteren Tabellendrittel. Doch, die Fleinerinnen sind nach letzter Woche gut beraten keine Mannschaft zu unterschätzen. Es verspricht also spannend zu werden.

 

Für den TV Flein spielten:
Selina Pezzi, Vanessa Amon (beide TW), Luisa Riek (8/5), Hannah Wüstholz (1), Jana Herkert (2), Jasmin Baumann, Jannika Mohr (4), Fabienne Steller, Isabel Rodrigo, Elena Seiz (3), Laura Neutz (2), Franziska Plieninger (3), Angelina Kny (2), Nicole Trabert (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.