Damen 1 (Vorbericht): Erstes Heimspiel am Sandberg

Württembergliga Frauen, TV Flein – SG Hofen/Hüttlingen

Für die Damen 1 steht am Wochenende das erste Heimspiel der noch jungen Württembergligasaison an. Gegnerinnen werden die Frauen der SG Hofen/Hüttlingen sein.

Die Grün-Weißen überzeugten im ersten Saisonspiel beim VFL Waiblingen 2 vor allem mit einer überragenden kämpferischen Einstellung und einem nahezu fehlerfreien Abwehrbollwerk und konnten sich somit für viele einigermaßen überraschend direkt die ersten zwei Punkte gegen ein Topteam der Liga sichern. Trotzdem wurde auch deutlich, dass es gerade im Angriffsspiel noch viel Luft nach oben und dementsprechend im Training genug zu tun gibt.

Die Tabellenzehnten der Vorsaison aus Hofen/Hüttlingen verloren ihr erstes Heimspiel denkbar knapp mit 21:22 gegen die TG Biberach. Mit Simone Bieg hat man allerdings eine der Toptorschützinnen der vergangenen Runde in den eigenen Reihen und als Mannschaft auch mehr Württembergligaerfahrung, als die Frauen in grün und weiß.

Was genau die Fleinerinnen am kommenden Sonntag allerdings erwartet, lässt sich nach insgesamt lediglich drei gespielten Württembergligapartien nicht genau sagen. So oder so tat man schon letzte Saison gut daran, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren.

Mit einer ähnlich starken Abwehr wie gegen Waiblingen, viel Tempo im Umschaltspiel nach Ballgewinnen, mehr Bewegung und spielerischen Elementen im gebundenen Angriff und vor allem wieder mit einer hochmotivierten Teamleistung wollen die Damen 1 des TV Flein an den Erfolg vom letzten Wochenende anknüpfen und vor heimischem Publikum direkt unter Beweis stellen, dass der Ausflug in die Württembergliga dieses Mal länger dauern wird, als nach dem ersten Aufstieg 2019.

Über zahlreiche grün-weiße Unterstützung von der Tribüne würde sich die Mannschaft sehr freuen.

 

TV Flein – SG Hofen/Hüttlingen

Sonntag, 25.9.2022

17:15 Uhr

Sandberghalle, Flein

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.