Damen 1 – Zwei Fleiner Mannschaften – Ein Ergebnis – Zwei Siege: 29:34

Am vergangenen Sonntagabend, den 18. März, waren unsere Fleiner Mädels zu Gast bei der Spielgemeinschaft Leonberg/ Eltingen 2.
Bereits zu Beginn wurde klar, dass dieses Spiel nicht ohne Kampf zu gewinnen war. Keine der beiden Mannschaften konnte sich wirklich absetzen, somit war mehrfach Gleichstand und die Führung wechselte immer wieder. Den Gastgeberinnen gelang es zu oft einfache Tore zu erzielen, so dass bereits in der 12. Minute die Fleiner Auszeit genommen werden musste. Es galt im Abwehrverbund besser zusammenzuarbeiten und im Angriff schnelle Tore zu erzielen. Das Spiel war weiterhin sehr ausgeglichen, was wiederum zu einem Gleichstand in der 23. Minute zum 14:14 führte. Durch eine immer besser stehende Abwehr der Fleiner Mädels konnten Gegentreffer verhindert und nach und nach mehr Tore erzielt werden. Dadurch konnte bis zur 25. Minuten ein Vorsprung von drei Toren ausgebaut werden (14:17).

Mit einem Spielstand von 16:18 ging es in die Halbzeit. Hochmotiviert starteten die Fleiner Mädels in die zweite Hälfte und erkämpften sich bis zur 39. Minute einen Spielstand von 19:23. Insbesondere Luisa Riek bestach durch eine gute Abwehrleistung und konnte auch im Angriff immer wieder schöne Tore erzielen. Leonberg/Eltingen gab dennoch nicht auf, doch unsere Mädels hatten dies gut im Griff und ließen den Gegner nie näher als drei Tore an sich heran. Letzten Endes konnten die Fleinerinnen das Spiel souverän für sich mit einem Endstand von 29:34 entscheiden und taten es den Herren 1 gleich, welche in Mundelsheim den identischen Spielstand erzielten.

Das Team bedankt sich bei den mitgereisten Zuschauern und würde sich auch am Sonntag, den 25.03. um 14:45, über eine tatkräftige Unterstützung beim Heimspiel gegen die HSG Hohenlohe in der Sandberghalle freuen.

Es spielten: Johanna Schestak, Vanessa Amon (beide TW), Luisa Riek (10), Jasmin Wolf (4), Jasmin Baumann (4), Marina Trahorsch (2), Marion Schuller (4), Marisa Brenner (2), Jannika Mohr (4), Laura Neutz (2), Nina Heck (2), Maren Dittmann

Ein Kommentar bei “Damen 1 – Zwei Fleiner Mannschaften – Ein Ergebnis – Zwei Siege: 29:34

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.