Damen 2 – Mit Wille zum verdienten Heimsieg

Am Samstagabend, um 18.00 Uhr, pfiff Schiedsrichter Björn Bernhardt das Aufsteigerduell TV Flein gegen die SG Gundelsheim an. Aus den letzten Begegnungen war man gewarnt, dass dieses Duell selten ein Einfaches war. Motiviert bis in die Haarspitzen, wollten die Fleiner Mädels die Punkte am Sandberg halten. Die Partie startete hektisch, mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Zwei Mal Vanessa Klenke, und einmal Jessica Vogel stellten in der 4. Minute den Stand von 3:3 her. Aus einer immer stärker werdenden Abwehr, und einem gehaltenen 7-Meter von Ann-Katrin Braun, fing man langsam an sich abzusetzen. Über ein 8:5 (17.) und ein 10:6 (19.), stellte Pia Spanagel kurz vor dem Halbzeitpfiff den Stand von 13:10 her, mit welchem man sich auch in die Halbzeit verabschiedete. Die Halbzeitansprache von Trainerin Daniela Thulke war klar und deutlich, die Motivation genauso hochhalten und vorne die Torchancen konsequenter nutzen. Wollte man den Gegner nicht noch einmal ins Spiel kommen lassen, sondern „den Sack gleich zu machen“.
Die zweite Hälfte begann mit einem Tor von Julia Riedel (14:11, 33.). Daraufhin agierte man aber zu unkonzentriert im Angriff, immer wieder lud man den Gegner durch technische Fehler zu einfachen Toren ein. Beim Stand von 17:16 in der 52. Minute war die Partie wieder völlig offen. Aber an diesem Abend war deutlich zu spüren, dass man dieses Spiel unter keinen Umständen aus der Hand geben wollte. Unterstützt durch eine stark haltende Ann-Katrin Braun im Fleiner Tor, spielte man die Angriffe durch, und die damit verbundenen 7-Meter wurden sicher verwandelt. Als Fabienne Steller in der 59. Minute den vierten 7-Meter in das gegnerische Tor zimmerte, war die Partie endgültig entschieden. Der verdiente Endstand von 22:18, leuchtete von der Anzeigetafel.

Die Mädels stehen nun, mit einem ausgeglichenen Punktekonto, auf Platz 5 der Bezirksliga. Dies kann sich als Aufsteiger doch sehen lassen.

 

Am 15.12. steht das schwere Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten, und Aufstiegsfavorit, SV Heilbronn an. Anpfiff ist um 16.00 Uhr in der Leintalsporthalle in Frankenbach, hier würde man sich ebenfalls über lautstarke Unterstützung freuen!

 

Für den TV Flein spielten: Ann-Katrin Braun, Jana Häberle (beide TW), Pia Spanagel (1), Lisa Ueltzhöfer (2/1), Marion Schrägle, Lena Cartos (1/1), Lea Braun (2), Jessica Vogel (2), Anke Ulbrich (1), Vanessa Klenke (2), Fabienne Steller (6/4), Annika Nellinger (2), Janina Amon (2), Julia Riedel (1)

Auf der Bank: Daniela Thulke, Corinna Bartenbach, Pia Schneider, Joachim Walz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.