Flein verspielt möglichen Sieg in Oberstenfeld

SKV Oberstenfeld gegen TV Flein 27:25 (11:12)

Voll motiviert gingen die Fleiner Handballer in die Begegnung beim SKV Oberstenfeld. Schließlich wollte man sich für die deutliche 23:27 Heimniederlage revanchieren.
Bereits in der 1. Minute bekam Flein einen Siebenmeter zugesprochen, den Mihailo Durdevic an die Querlatte jagte. Der TV ließ sich davon aber nicht beeindrucken und spielte munter weiter. Besonders Ivan Miletic und Robin Mahl sprühten im Rückraum vor Spielfreude und sorgten mit ihren Toren, dass unser Team immer knapp vorne lag.

Nach dem 3:6 durch Robin Mahl in der 11. Minute erkämpfte sich Flein in der Abwehr wiederholt den Ball und die Außen starteten zum Tempogegenstoß. Aber ohne Erfolg. Die Fleiner Flügelflitzer hatten einen rabenschwarzen Tag und scheiterten reihenweise am guten gegnerischen Torwart Nicolai Uhl oder verfehlten gar das Gehäuse des SKV. So kam es wie es kommen musste, Flein konnte sich nicht weiter absetzen und erhielt kurz vor Halbzeit noch den 11:12 Anschlusstreffer.

Nach Wiederbeginn war es erneut unser TV der zunächst immer wieder ein bis zwei Tore vorne lag. Oberstenfeld, das in Halbzeit eins im Angriff Probleme hatte, brachte jetzt seinen etatmäßigen Kreisläufer Güngör Cakar. Dieser sorgte in der Folge für viel Unruhe in der Fleiner Abwehr und das Angriffsspiel des SKV kam jetzt auf Touren. In der 38. Minute lag Flein dennoch mit 16:14 vorne. Zwei Minuten später kam es aber zum Knackpunkt im Spiel. Der Spielmacher des TV, Ivan Miletic, prallte im Angriff mit dem Kopf unglücklich gegen einen Abwehrspieler des SKV. Die schwachen Schiedsrichter entschieden zum Entsetzen des Fleiner Anhangs auf Stürmerfoul. Für Ivan, mit Verdacht auf Nasenbeinbruch, war das Spiel hier zu Ende.

Ohne den Leader im Fleiner Spiel bekam jetzt der SKV Oberwasser und glich in der 41. Minute durch Güngör Cakar aus. Kurz darauf erzielte Ruven Lehmann durch Siebenmeter die erstmalige Führung für Oberstenfeld. Flein hielt dagegen, lag aber immer mit ein bis zwei Toren zurück. In der 59. Minute schöpfte der Fleiner Anhang nochmals Hoffnung, als Robin Mahl auf 26:25 verkürzte. Im Gegenzug erzielte aber dann Kai Leistner das entscheidende 27:25 für den SKV.

 

Mannschaftsaufstellungen:

SKV Oberstenfeld: Nicolai Uhl, David Kori; Julian Tudisco(3), Manuel Koch(2/1), Nick Teske, Güngör Cakar(4), Denis Heim, Fabian Nandelstaedt(5), Tobias Selcho(2), Sven Bütner(3), Ruven Lehmann(5/4), Kai Leistner(3).

TV Flein: Wojciech Honisch, Jurica Hamonajec; Christoph Köngeter, Marius Braun(1), Jonah Gärtner(1), Jan Scheitterlein(2), René Müller(1), Kai Herrmann(2), Julian Krötzsch(2), Robin Mahl(4), Ivan Miletic(6/2), Mihailo Durdevic(6/2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.