Fleiner Handballer verschaffen sich Respekt

Beim Vorbereitungsturnier am Samstag trafen die Fleiner Herren auf den Oberligisten TSV Schmiden und den Gastgeber, den Württembergligisten SG Schozach-Bottwartal. Flein musste zwar aus verschiedenen Gründen auf vier Akteure verzichten, wollte aber den klassehöheren Teams trotzdem einen harten Kampf liefern.

Im ersten Spiel gegen das BWOL-Team aus Schmiden war von einem Zweiklassenunterschied nicht viel zu merken. Der TSV legte zwar immer wieder 2-3 Tore vor, Flein blieb aber auf Tuchfühlung. Der letzte Wurf der Grün-Weißen landete leider nur am  gegnerischen Pfosten und verhinderte so das mögliche Unentschieden. Endstand 21:22.

Beim Spiel gegen die Gastgeber schenkten sich die beiden Teams nichts. Die Führung wechselte das ein ums andere mal. Im Verlauf des Spiels lief der Ball bei Flein immer besser. Die Einheimischen hielten vergeblich dagegen. Am Ende gewann die Truppe von Trainer Reiner Kazmeier relativ deutlich mit 25:21.

Fazit:

Die Fleiner Mannschaft zeigte an diesem Tag ein gut strukturiertes, mannschaftlich geschlossenes Spiel. Besonders erwähnen muss man beide Goalies, die ein starker Rückhalt ihres Teams waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.