Fleiner Mädels müssen erste Saisonniederlage im Spitzenspiel einstecken

SG Degmarn/Oedheim – TV Flein 22:21 (11:12)

Zum drittletzten Saisonspiel trafen die Damen des TV Flein auf den direkten Verfolger SG Degmarn/Oedheim. Mit einem Sieg hätte man den direkten Aufstieg in die Landesliga perfekt machen können, aber auch die SG wollte sich zumindest den Relegationsplatz sichern. Das Spiel sollte demnach eine spannende Kiste werden.

Die SG Degmarn/Oedheim spielte souverän auf und schafften einen Start nach Maß. Die Fleiner Mädels hingegen fanden nicht ins Spiel. Vor allem in Angriff lief überhaupt nichts nach Plan. Nervöse Abspiele und technische Fehler machten den Fleinern zudem das Leben schwer und brachten keine Torerfolge – und das ganze zehn Minuten lang, sodass man 5:0 in Rückstand kam. Erst in der elften Spielminute konnte Julia Opl zum ersten Mal den Ball im gegnerischen Tor versenken. Dies war der Wachschuss für die Fleiner Mädels. Jeder kleine Fehler des Gegners wurde nun endlich konsequent bestraft und in schnellen Aktionen Tor um Tor aufgeholt. Jasmin Armburster konnte in der 17. Minute zum 6:6 ausgleichen. Flein war im Spiel. Ab diesem Zeitpunkt wechselte die Führung hin und her, auf beiden Seiten wurde gekämpft und geackert. Mit einer minimalen Führung von 11:12 gingen die Fleiner Mädels in die Halbzeitpause.
Aber auch in der zweiten Spielhälfte blieb das Spiel permanent spannend. Keiner der beiden Mannschaften konnte sich mehr als zwei Tore absetzen. Die Führung wechselte weiterhin hin und her, man begegnete sich bei jeder Aktion auf Augenhöhe, bis die dramatische Schlussphase begann. Flein eroberte in der Abwehr den Ball, leistete sich aber im Angriff einen technischen Fehler, der die SG Degmarn/Oedheim wieder in Ballbesitz brachte. Diese nutzen ihre Chance aus und gingen mit 21:22 in Führung. Im Gegenzug zeigte man auf Fleiner Seite wiederum Nerven, verlor den Ball und der Gegner spielte die letzten Spielsekunden clever runter, sodass der glückliche Gewinner am Ende leider nicht TV Flein, sondern SG Degmarn/Oedheim hieß.
Jetzt heißt es die Niederlage verdauen und nicht den Kopf hängen lassen, sondern im nächsten Heimspiel alles klar machen, um endlich den heißt ersehnten und verdienten Aufstieg feiern zu können. Anpfiff ist am kommenden Samstag um 18.00 Uhr in der Sandberghalle. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würden sich die Fleiner Mädels sehr freuen!

Für den TV Flein spielten:
Romina Mrosla (TW), Jasmin Armbruster (5), Silke Göttle (1), Julia Opl (6/1), Anna-Lena Beil, Merle Scharf (5), Brigitte Hufenbach (1), Marion Schuller (2), Marisa Brenner, Sandra Pawliczek, Laura Neutz (1/1), Corinna Bartenbach, Anke Ulbrich

Ein Kommentar bei “Fleiner Mädels müssen erste Saisonniederlage im Spitzenspiel einstecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.