Furioser Start beschert einen ungefährdeten Auswärtssieg

HSG Kochertürn/Stein 2 – TV Flein 15:23 (5:14)

Die Fleiner Damen legten in Neuenstadt gegen die HSG Kochertürn/Stein 2 los wie die Feuerwehr: Innerhalb von 10 Minuten hatte man schon einen 2:7-Vorsprung herausgespielt.

Immer wieder konnte der Ball durch eine hervorragende Abwehrarbeit gewonnen werden und durch ein schnelles Umschaltspiel belohnte man sich mit einem Tor. Wurde man doch mal in ein Positionsspiel gezwungen, lief der Ball in den eigenen Reihen schön flüssig und man fand die Lücke oder die Kreisläuferin für einen erfolgreichen Torwurf.

Doch nach dieser fulminanten Startphase des TV Fleins nahm der Trainer der Heimmannschaft eine Auszeit, stellte dabei auf eine defensivere Deckungsvariante und konnte so den Fleiner Lauf etwas unterbrechen. Was nun folgte war ein kleiner Bruch im Fleiner Spiel, denn plötzlich gab es sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr kleinere Probleme. Doch da die reaktivierte Torhüterin Simone Krasser hervorragend hielt, konnte die Heimmannschaft auch gute Chancen nicht verwerten und damit auch nicht verkürzen. Dies gab den Fleiner Mädels wieder Aufwind und so konnten sie nach dieser kurzen Schwächephase bis zur Halbzeit auf 5:14 davonziehen.

In den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit machten dann die Fleinerinnen im Stil eines souveränen Tabellenführers alles klar, beseitigten die letzten Zweifel am Auswärtssieg und zogen auf 6:20 davon. Bei diesem Spielstand fiel dann merklich die Anspannung bei den Gästespielerinnen ab und der Vorsprung wurde nur noch verwaltet, so dass die HSG Kochertürn/Stein 2 bis zum Spielende auf 15:23 verkürzen konnte.

Am kommenden Sonntag, den 01.03.2015, trifft die Fleiner Damenmannschaft um 16.30h in der Horkheimer Stauwehrhalle auf die Damen des TSB Horkheim. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung bei diesem Derby würde sich die Damenmannschaft freuen.

Für den TV Flein spielten:
Simone Krasser, Romina Mrosla (beide TW); Silke Göttle, Julia Opl (7/2), Anna-Lena Beil (2), Merle Scharf (2), Brigitte Hufenbach (3), Marion Schuller (1), Marisa Brenner, Sandra Pawliczek (1), Laura Neutz (4/1), Anke Ulbrich (2), Corinna Bartenbach (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.