Gärtner und Honisch lassen Altensteig verzweifeln

TV Flein schlägt mit überragender Teamleistung den TSV Altensteig mit 23:20(9:10)

Endlich ein Ausrufezeichen gesetzt! Eine geschlossene Mannschaftsleistung über 60 Minuten sichert den Sieg. Über eine konstant starke Abwehr, die den Teamgeist stärkte und eine starke Offensive gelang es den Fleinern den bisher stark spielenden TSV Altensteig zu schlagen. Der Fleiner Angriffsmotor stockte jedoch ohne Fabian Gerstlauer. Er ist aus dem Fleiner Spiel nicht wegzudenken. Der langjährige Kapitän war wertvoll auf der Bank,ist auf dem Feld jedoch noch viel wertvoller.

Trainer Andreas Bromma: „ Unsere Mannschaft hat gezeigt was mit einer solchen Teamleistung möglich ist. Das Abwehrzentrum und ein starker Angriff holten die zwei verdienten Punkte.“

Zum Spiel:

Zu schnelle Abschlüsse und technische Fehler auf Fleiner Seite sorgten dafür, dass das erste Tor erst in der 10.Minute erzielt werden konnte. Doch auch der Gegner scheiterte ein ums andere Mal an einer Weltklasse-Abwehr und einem unglaublich starken Wojciech Honisch. Nach den ersten Toren setzte sich der Gegner auf 1:3 ab.(11.Min) Der Angriff um Jan Scheitterlein , Mihailo Durdevic und Jonah Gärtner ließen den TV auf 3:3 ausgleichen. Das insgesamt sehr ansehnliche Spiel ging hin und her. Die Gäste konnten zur Halbzeit eine Ein-Tore Führung mit in die Kabine nehmen.

Nun begann die normal schlechteste Phase des Gastgebers. Die ersten Aktionen funktionierten nicht wie geplant und der TSV konnte bis zur 35. Minute auf 10:12 wegziehen. Ein ausgeglichenes Spiel bis zum 15:15 (42.Min) deutete auf eine spannende Schlussphase hin. Hier konnte der TV Flein sich auf 18:15 absetzen. Benjamin Blind mit einem Rückraumkracher und einem Anspiel auf den bärenstarken Kreisläufer Jonah Gärtner sowie 3 starke Paraden des Fleiner Torwarts sicherten die Führung. Zeitstrafen für Trainer Andreas Bromma und Werner Schenk nach einem Foul an Robin Mahl brachten noch einmal Feuer in die Begegnung.

Durch Unkonzentriertheiten auf Seiten der Fleiner ergab sich noch einmal die Chance für den TSV auf ein Tor zu verkürzen. Benjamin Blind mit einem Ballgewinn, Wojciech Honisch mit mehreren starken Paraden und wieder einmal Jonah Gärtner stellten den alten Abstand wieder her.

Ein Lob geht an die Mannschaft für diesen Teamgeist. Nach einem solchen Saisonstart trat die Mannschaft als Einheit auf und holte sich gemeinsam die Punkte. Dieses Spiel lässt auf viele weitere positive Ergebnisse hoffen.
Rückraumspieler Benjamin Blind: „ Durch ausführliche Kommunikation in der Abwehr konnte ein geschlossener Abwehrverbund entstehen.“

Das nächste Spiel bestreitet der TV Flein am kommenden Samstag,25.10.2014 um 20 Uhr in Friedingen. Mit einer solchen Leistung und einem Jonah Gärtner in dieser Form will man an dieses Erfolgserlebnis anknüpfen. Trotz der langen Fahrt hofft die Mannschaft auf zahlreiche Unterstützung.

TV Flein- TSV Altensteig 23:20( 9:10)

Beste Spieler: Jonah Gärtner, Krzysztof Salwik

Zeitstrafen:

Flein: 4 Minuten( Blind, Bromma)
Altensteig: 6 Minuten( Schenk, Fuhrmann, Gojsovic)

Siebenmeter:

Flein 2/4 (Herrmann 0/1, Heinrich 1/2 , Durdevic 1/1)
Altensteig: 3/3 ( Fuhrmann 3/3 )

 

Für den TV Flein spielten:

Rieker, Honisch(beide TW) –Heinrich 3/1, Braun, Gärtner 7, Reber, Blind 2, Scheitterlein 3, Müller 2, Herrmann, Schilpp, Mahl, Durdevic 6/1

Beste Schützen des TSV: Fuhrmann 9/3, Neumann 6

Zuschauer: 200

3 Kommentare bei “Gärtner und Honisch lassen Altensteig verzweifeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.