Großer Kampf wurde nicht belohnt

Herren 1 Württemberg-Liga
TV Flein – TSV Schmiden 29:30 (16:18)

Der TV Flein lieferte dem Spitzenreiter der Württemberg-Liga einen harten Kampf und unterlag unglücklich mit einem Tor. Die spielstarken Gäste aus dem Remstal begannen selbstbewusst und gingen in der 3. Spielminute mit 2:1 in Führung. Die gut eingestellte Fleiner Mannschaft kämpfte bravourös und konnte das Spiel offen gestalten.

Wojciech Honisch im Fleiner Tor gab mit tollen Paraden seinem Team entsprechenden Rückhalt. Mihailo Durdevic erzielte in der 28 Minute die 16:15 Führung. Schmiden schaffte jedoch mit drei Toren in Folge die 18:16 Halbzeitführung.

Der Tabellenführer verschaffte sich im zweiten Spielabschnitt zunächst Vorteil und baute die Führung auf drei Tore aus (19:21). Das Team von Trainer Andreas Bromma gab jedoch nicht auf und Kai Herrmann konnte in der 46. Minute per Kempa-Trick zum viel umjubelten 23:23 ausgleichen.
Als Durdevic in der 55. Minute das 28:26 erzielte, hofften die Fleiner Fans auf einen Heimsieg gegen den Spitzenreiter.

Die Schlussphase war dann an Dramatik kaum zu überbieten. Nach der Führung von Schmiden in der 59. Minute glich Fabian Gerstlauer per 7-Meter aus (29:29). Schmiden war im Ballbesitz. Nach der Anzeige von Zeitspiel 20 Sekunde vor dem Ende warf ein Schmidener Stürmer unbehindert in die Fleiner Deckung. Rene Müller stand schon zum Konter bereit. Die Schiedsrichter gaben jedoch Freiwurf für die Gäste. Mit einem Rückraumknaller gelang dann die 30:29 Führung. Flein kam nochmals zum Angriff. Felix Heinrich setzte den Ball in die Maschen. Die Unparteiischen erkannten das Tor nicht an, sondern entschieden auf Strafwurf .Schmidens Torhüter konnte den 7-Meter von Fabian Gerstlauer parieren und sicherte so den glücklichen Sieg für die Gäste.

Trainer Andreas Bromma: „Wenn du hinten drinnen stehst kommen meistens auch noch unglückliche Schiedsrichterentscheidungen und Pech hinzu. Nun müssen wir alles versuchen um in den nächsten beiden Heimspielen zu punkten.“

Mannschaftsaufstellungen:
Flein: Rieker(TW), Honisch(TW), Heinrich(1), Brenner, Reber, Blind(2), Scheitterlein(2), Müller(1), Gerstlauer(9/3), Herrmann(5), Schilpp, Mahl(1), Durdevic(8).

Schmiden: Krammer(TW), Hammelmann(TW), Abelmann, Pabst(2), Laurenz(8), Bürkle(5), Joos(1), Müller(2), Krammer, Purkert(8), Büchtle, Steffens(2), Wersch, Roming(2), Schäfer.

Zuschauer: 500

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.