H1 – Eine wahre Torflut in Fleiner Sandberghalle

Trotz dem parallel laufenden Endspiel der Handball-WM ließen sich die treuen Fans des TV es sich nicht nehmen, ihr Team im so wichtigen Abstiegsduell zu unterstützen.
Nach ausgeglichenem Beginn konnte der Gast nach vier Minuten mit 2:4 vorlegen. Nach Toren von Sven Kroll und Marius Braun führte ein Doppelpack von Kai Herrmann zur 6:4 Führung nach acht Minuten. Jetzt war es immer der TV der am Drücker war. Marius Braun mit einem tollen Konter brachte die Einheimischen mit 11:7 nach 14 Minuten in Front. Altensteigs Trainer antwortete mit einer Auszeit.
Große Wirkung zeigte die Traineransprache bei den Gästen jedoch nicht. Die Grün-Weißen erzielten weiterhin in schöner Regelmäßigkeit ihre Tore. Selbst Torwart Nicolai Fasano trug sich mit seinem Treffer zum 18:10 in der 22. Minute in die Torschützenliste ein. Lediglich Dino Racki und Adam Szöllösi hielten mit ihren Toren die Schwarzwälder im Spiel. Zur Halbzeit hatte Flein mit 23:16 die Nase vorn.
Im zweiten Durchgang waren es immer wieder Marius Braun, Sven Kroll und Tim Gröger, die mit erfolgreichen Würfen den Gegner auf Abstand hielten. Nicht zu vergessen Dennis Geiger, der mit insgesamt sechs Toren und guter Abwehrarbeit, sein bisher bestes Spiel für den TV machte. Dennis war es auch, der in der 42 Minute für zehn Tore Abstand sorgte (32:22). Der Rest war mehr ein besseres Trainingsspiel. Die Gäste haderten jetzt immer mehr mit den Schiris. Diese zögerten nicht lange und verhängten gegen die Spieler des TSV am Schluss noch einige Zeitstrafen. Der 43:32 Sieg des TV Flein war am Ende verdient, da die Fleiner Spieler einfach viel mehr investierten.
Die Grün-Weißen konnten somit die „Rote Laterne“ an den TSV Altensteig weitergeben.

TV Flein:
Fasano(1), Brösch; Weipert(2), Braun(8), Scheitterlein, Joos(1), Hoffmann(2), Gröger(8/4), Herrmann(7), Schilpp(2), Pavel(1), Kachelmuß, Geiger(6), Kroll(5).

TSV Altensteig:
Dannenberg, Bormann; Scheu(4), Kühnle(3), Langenstein(1), Racki(6), Hils(3), Valha(4/2), Szöllösi(10), Kalai-Mandic, Holzäpfel, Albrecht(1).

 

Zweiminuten:   TV 4     TSV 8

 

Siebenmeter:   TV 5/4   TSV 2/2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.