H1 – Flein dreht fast verloren geglaubtes Spiel

Viel Brisanz lag in diesem Spiel gegen den drohenden Abstieg. Dies merkte man auch den Akteuren an.
Bereits die Anfangsphase hatte es in sich. Zwar lagen die Grün-Weißen nach nicht einmal einer Minute mit 2:1 vorne, vergaben dann aber drei glasklare Chancen in Folge. So kam die SG ins Spiel und konnte wiederholt ausgleichen. 4:4 nach neun Minuten, 6:6 dann in der 17. Minute. Die Fleiner Spieler scheiterten immer wieder am ausgezeichneten Keeper der Bietigheimer, Tobias Krems. Dann brachte Anton Heling die SG erstmals in Führung. Jetzt war der Gegner tonangebend. Spielstand nach 22 Minuten 8:10. Als in der 25. Minute zwei Gästespieler gleichzeitig auf die Strafbank verbannt wurden, konnte Flein davon nicht profitieren. Im Gegenteil bei eigener 6:4 Überzahl kassierten die Grün-Weißen den Treffer zum 11:12. Kai Herrmann sorgte dann für das 12:12 Halbzeitergebnis.

Den besseren Start in Hälfte zwei hatte die SG. So stand es nach 37 Minuten 14:17 für den Gast. In dieser Phase sorgten mehrere umstrittene Entscheidungen der schwachen Schiris gegen das Heimteam für viel Unmut auf den Rängen. Zwei Tore durch Anton Heling und die Blauen setzten sich nach 43 Minuten beim 15:19 mit vier Toren ab. Flein schien auf der Verliererstraße. Bietigheim vergaß jedoch den Sack zuzumachen. Plötzlich ging ein Ruck durch das Fleiner Team. Die Abwehr stand besser und im Angriff war es jetzt immer wieder Sven Kroll, der durch erfolgreiche 1:1-Aktionen Flein am Leben hielt. Marc Weipert war es vorbehalten nach 56 Minuten zum 25:25 auszugleichen Eine Zweiminutenstrafe gegen die SG spielte dann drei Minuten vor Schluss den Grün-Weißen in die Karten. Zweimal Tim Gröger sowie Kai Herrmann und Marc Weipert je einmal, sorgten für den nicht mehr möglich gehaltenen doppelten Punktgewinn.

Ein Sieg den die Fleiner Mannschaft durch eine starke kämpferische Leistung über sechzig Minuten am Ende verdient hat.

TV Flein:
Fasano, Brösch; Weipert(2), Braun(2), Scheitterlein, Joos(1), Hoffmann, Gröger(6/2), Herrmann(9/3), Pavel, Kachelmuß(1), Geiger(1), Kroll(7).

SG BBM Bietigheim 2:
Krems, Neff; Vukotic(1), Kistermann, Stingel(4/2), M. Urban(3), Lanig, Pech(2), L. Urban, Heling (9/3), Klatte(2), König(4), Binder.

Zweiminuten: TV 2 SG 5

Siebenmeter: TV 6/5 SG 6/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.