H1 – Flein in Fellbach ohne Chance

Nach der deutlichen Niederlage bei der SV Fellbach sitzt der TV Flein weiterhin im Tabellenkeller fest.
Fellbach startete furios und ging in der 10. Minute bereits mit 6:2 in Führung. Flein bekam gegen die schnellen Angreifer um Spielertrainer Andreas Blodig keinen Zugriff. In der Vorwärtsbewegung wurde zu langsam agiert. Fanden die Fleiner Angreifer gegen die bewegliche Fellbacher Abwehr eine Lücke, scheiterten sie häufig am guten Torhüter Benjamin Krotz .
In der Halbzeit lagen die Gastgeber mit 17:7 bereits vorentscheidend in Führung.
Positiv zu bewerten ist, dass sich die Fleiner im zweiten Spielabschnitt nicht hängen ließen.
Die Abwehr bekam mehr Stabilität und im Angriff wurde dynamischer agiert. Insbesondere die jungen Spieler, wie Dennis Kloke, Mika Pavel und Patrick Kachelmuß setzten positive Akzente.
Mit zwanzig Toren in der zweiten Halbzeit konnte wenigstens noch Ergebniskosmetik betrieben werden.
Insgesamt war es jedoch ein enttäuschender Auftritt der Fleiner Mannschaft.

Um beim nächsten Heimspiel am 27.01.2019 gegen den TV Altensteig erfolgreich zu sein, bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung.

Mannschaftsaufstellung:
Brösch, Fasano Weipert, Braun (1), Kloke (2), Scheitterlein (1), Joos (5), Gröger (3/2), Herrmann (9/4), Schilpp (1), Pavel (1), Kachelmuß (1), Geiger, Kroll (3).

Beste Torschützen für Fellbach:
Constantin Schäfer (8), Maximilian Pfeil (5), Daniel Toth (5).

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Sportler und Baskettballplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.