H1 – Flein kann Schwaikheim nicht das Wasser reichen

Ohne den gesperrten Spielmacher Ivan Miletic und den verletzungsbedingt fehlenden Robin Mahl musste der TV Flein gegen den Tabellendritten SF Schwaikheim antreten.Nach ausgeglichenem Beginn setzte sich der Gast über 2:4 bis zur dreizehnten Minute mit 4:9 leicht ab. Durch schwache Abschlüsse und ein schwaches Rückzugs- verhalten der Heimmannschaft hatten die Schwaikheimer leichtes Spiel.
Doch die Fleiner Spieler fanden plötzlich über den Kampf ins Spiel zurück. Vier Tore in Folge führten zum 13:13 Gleichstand in der 22. Minute. Der Gegner ließ sich nicht lumpen und ging immer wieder vor allem durch seine schnellen Außen in Führung. Bei Halbzeit lag der SF daher mit 20:16 in Front.
Drei Tore nacheinander für den Gast und es stand 18:23 in Minute 33. Flein versuchte es mit einer Manndeckung gegen Denis Gabriel. Allerdings wurden dadurch auch die Räume für die anderen Angreifer größer, was diese konsequent nutzten. Leider bekamen  gerade in dieser Phase die Fleiner Torhüter keinen Zugriff.
So verteidigten die Sportfreunde über 22:27, 24:29 bis zum 28:33 in der 54. Minute ihren Vorsprung. Flein warf in diesem Zeitraum zu viele Fahrkarten. Kurz vor Schluss verkürzte der TV noch auf 31:35.Trotz der Niederlage stimmten im Gegensatz zum Derby in Beilstein der Einsatz und die Disziplin.

TV Flein:

Rupprecht,Schniering;Wüstholz,Köngeter(3),Braun(6),Matschke(8),Duttle,                             Scheitterlein(3),Weipert(1),Pitzke,Gröger(1),Herrmann(2),Kachelmuß,Durdevic(7/3).

SF Schwaikheim:

Kellner, Barth;Wissmann(1),J. Bayha(3),S. Bayha(2),Leonhardt(4),Kubach,Mack(1) Rentschler(5),Starz(2),Gabriel(7/2),Wied(9),Mamoka(1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.