H1 – Flein macht großen Schritt in Richtung Verbandsliga

Viel Brisanz steckte in der Partie zwischen dem Tabellenführer Flein und dem fünften SG Schorndorf. Die Gäste wollten mit einem Sieg ihre Chancen auf den so wichtigen vierten Tabellenplatz wahren. Flein hingegen wollte mit der SG einen Verfolger auf Abstand halten.

Besser ins Spiel kam zunächst die SG. Flein ließ im Angriff einige Großchancen liegen. Das lag zum einen an fehlender Konzentration aber auch am hervorragenden Keeper der Schorndorfer, Fabian Juhnke. Sogar als beim Stande von 3:5 in der achten Minute der Gästespieler Jonas Zimmermann eine Zweiminutenstrafe erhielt, fing sich Flein ein Tor ein. Sehr unglücklich im ersten Abschnitt agierte auch Kreisläufer Christian Joos. Er scheiterte mehrmals glockenfrei am Gästetorwart. Dies sollte sich in Halbzeit zwei aber zum Positiven wenden. Cedric Ziegler markierte nach 17 Minuten die 9:8 Führung. Der Gast blieb jedoch nichts schuldig und lag nach 23 Minuten mit 10:12 vorne. Durch ein Tor von Christian Joos und zwei von Marco Schilpp kam Flein zur Halbzeit zu einer schmeichelhaften 14:13 Führung.

Im zweiten Durchgang war zunächst der TV am Drücker. Schorndorf witterte aber weiterhin seine Chancen. Beim 16:16 (36.Minute) und 18:18 (39. Minute) konnte der Gegner nochmals ausgleichen. Dann erhöhte Flein im Angriff das Tempo. In erster Linie profitierte davon Kreisläufer Christian Joos, der von seinen Mitspielern immer wieder gekonnt in Szene gesetzt wurde und jetzt eiskalt vollstreckte. Am Ende kam er allein in Hälfte zwei auf sieben Tore. Nach dem 29:24 (57. Minute) durch Sven Kroll war das Spiel entschieden. Durch drei Tore in der Schlussphase konnte die SG noch etwas Ergebniskorrektur (30:27) vornehmen.

Die Zuschauer erlebten ein Spiel voller Spannung und Dramatik. An das Team aus Schorndorf geht ein dickes Lob, haben sie doch unseren Jungs alles abverlangt.

TV Flein:

Brösch, Ernst; Kloke, Ziegler(7), Joos (9), Pitzke (2), Herrmann (5/1), Zwirner, Pavel (1), Schilpp (2), Kachelmuß (1), Kroll(3).

SG Schorndorf:

Juhnke, Busse; Schuller (3), Mack (4), Köse (1), Bajrovic, Zimmermann (4), Oehm (2), Wehner (2), Baret (1), Niederer (4/3), Wieland (5), Heueck (1).

Zweiminuten:       TV 1         SG 2

Siebenmeter:       TV 2/1       SG 3/3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.