H1 – Flein zittert sich zum Derbysieg

Um es vorweg zu nehmen das Derby war kein Spiel, das die Zuschauer von den Rängen riss.
Flein wollte auf jeden Fall die Schmach von Remshalden wieder wettmachen. Der TV startete agressiv in der Abwehr. So konnten die Grün- Weißen einige Ballgewinne erzielen und schnelle Konter einleiten. Die Fleiner Stosspieler scheiterten aber allesamt am guten Martin Gola im Neckarsulmer Tor. Nach fünf Minuten lag der TV mit 4:2 vorne. Die Neckarsulmer Reserve blieb ab weiter im Rennen und konnte sowohl in der 8. als auch der 14. Minute (7:7) ausgleichen. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel, nicht zuletzt auch durch einige starke Paraden von Goalie Max Brösch. Es blieb aber weiterhin ein Match auf bescheidenem Niveau. Der TV verabschiedete sich mit einem 14:11 in die Pause.
Zwei schnelle Tore nach Wiederbeginn und der Gast war beim 14:13 wieder dran. Aber es kam noch schlimmer. Ein kleiner Zwischenspurt mit vier Toren in Folge brachte die NSU II bis zur 39. Minute erstmals mit zwei Toren in Front. Flein wirkte geschockt. Angetrieben von Sven Kroll mobilisierte Flein nochmals seine Kräfte. Cedric Ziegler sorgte für das 22:21 (51. Minute). In der Crunch- Time war es jedoch zunächst der junge Spielmacher der NSU II, Luca Kazmaier, der zum 23:24 für die Gäste traf. Christian Joos und Sven Kroll war es dann vorbehalten, mit zwei wahren Kraftakten Flein zu erlösen.
Die Mannen von Trainer Patrice Payer müssen sich bis zum kommenden Auswärtsspiel beim TV Bittenfeld 3 gewaltig steigern, sonst droht erneut ein böses Erwachen.

 

TV Flein:
Brösch, Ernst; Weipert, Kloke, Ziegler (6), Scheitterlein, Joos (4), Pitzke (1), Hermann (2/1), Zwirner, Pavel, Schilpp (1), Kachelmuß (4), Kroll (7).

NSU 2:
Gola, Walk; Lehmann (1), L. Kazmaier (2), Weiss (1), Joost (1), Lang, Mogler, Brake (1), Lochbihler (6/2), Brecht (7), Veith (1), Tews (4).

 

Zweiminuten:           TV 2             NSU II 5 plus 1 Disq.

Siebenmeter:           TV 1/1         NSU II 3/2

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.