H1 – Flein zittert sich zum Unentschieden

45 Minuten hatten die Fleiner Handballer das Spiel gegen HSG Schönbuch im Griff und sahen über weite Strecken wie der klare Sieger aus. Am Ende mussten die Mannen um Trainer Reiner Kazmeier noch froh sein, ein Unentschieden gerettet zu haben.
Nach anfänglichen Vorteilen der Gastgeber und einer 5:3 Führung, bekamen die Fleiner das Spiel mehr und mehr in den Griff. Schönbuch rannte sich mehrfach am stabilen Innenblock der Unterländer fest. Was noch auf das Tor kam, wurde vom gut aufgelegten Maximilian Brösch abgewehrt. So ging Flein in der 21. Minute mit 13:8 in Führung. Bis zur Halbzeit schwand der Vorsprung auf vier Tore – Halbzeitstand 11:15.
Nach dem Wechsel konnte Schönbuch das Spiel ausgeglichener gestalten. Auf mehr als 2 Tore kamen sie zunächst jedoch nicht heran.
Die letzten Spielminuten waren dann an Dramatik nicht zu überbieten. Flein vergab im Angriff 4 bis 5 hochkarätige Chancen. Schönbuch nutzte dies zu Kontern und glich in der 51. Spielminute erstmals aus. Nun hagelte es nur noch so mit 2-Minuten Zeitstrafen.

Flein stand in der 54. Minuten nur noch mit drei Feldspielern auf der Platte. Schönbuch agierte mit einer kurzen Deckung gegen Fleins Spielmacher Sven Kroll und ging mit 2 Toren in Führung (Spielstand 27:25). Flein schien auf die Verliererstraße zu geraten. Mit einer starken Einzelaktion  schaffte Fleins Youngster, Denis Kloke, wieder den Ausgleich zum 27:27.  In der letzten Spielminute kam Flein beim Stand von 29:29 nochmals in Ballbesitz, scheiterte aber aus aussichtsreicher Position am guten Schönbucher Torhüter. Schönbuch konnte im Gegenzug mit 30:29 in Führung gehen. Im Gegenzug war Flein in Überzahl und Kai Herrmann nutzte seine ganze Routine und erzielte Sekunden vor dem Schlusspfiff das 30:30.

So richtig freuen wollte man sich allerdings über den Auswärtspunkt nicht. 

Trainer Reiner Kazmeier: „Wir haben in der entscheidenden Phase zu viele klare Chancen liegen gelassen und müssen am Ende noch zufrieden sein, einen Punkt geholt zu haben. Am kommenden Sonntag wollen wir zu Hause gegen Ditzingen unbedingt zwei Punkte holen.“

Mannschaftsaufstellung:

Brösch, Ziegler Garry, Braun(5), Pavel, Ziegler Cedric, Schilpp (1), Reichert(1), Kroll(6), Kloke(1), Track(2), Zwirner, Herrmann(7/4), Joos(4), Pitzke, Kachelmuß(3).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.