H1 – Großer Kampf aber keine Punkte im Derby

Der TV Flein verliert nach einer guten Vorstellung gegen das Spitzenteam der NSU Sportunion knapp mit 30:34. Mit etwas mehr Cleverness wäre sogar ein Punktgewinn möglich gewesen.Neckarsulm begann selbstbewusst und ging in der 3 Spielminute mit 3:1 in Führung. Flein ließ sich nicht abschütteln und Robin Mahl verkürzte in der 15. Minute auf 6:7.
Neckarsulm verschärfte das Tempo und erhöhte den Vorsprung durch ein 7-Meter-Tor von Felix Kazmeier in der 23. Minute auf 13:9. Fleins Rückraum-Shooter Mihailo Durdevic konnte mit vier Toren in Folge den Ausgleich zum 15:15 erreichen. Mit einer knappen 17:16 Führung für die Gäste wurden die Seiten gewechselt.
Im zweiten Spielabschnitt hielt Neckarsulm den TV Flein zunächst auf Distanz. Angefeuert vom Fleiner Publikum kämpfte sich die Heimmannschaft heran. Kai Herrmann konnte in der 52. Minute auf 28:29 verkürzen. Das Spiel stand nun auf Messers Schneide. Durdevic erzielte in der 56. Minute den Anschlusstreffer zum 30:31. Im Gegenangriff erhielt er eine 2- Minuten Zeitstrafe. Dies war vorentscheidend für den Spielausgang. Die Überzahlsituation nutzte Fabian Göppele um seine Mannschaft mit 32:30 in Führung zu bringen. Die Gäste ließen sich nun den Sieg nicht mehr nehmen und erzielten zwei weitere Treffer zum Endstand von 30:34.
Fleins Trainer Krunoslav Jelinic war mit seiner Mannschaft nicht unzufrieden: „Wir konnten lange Paroli bieten. Mit etwas mehr Cleverness in der Schlussphase hätte sogar eine Überraschung gelingen können“.

Mannschaftsaufstellung:
Schniering (TW), Rupprecht (TW), Wüstholz, Köngeter, Matschke (9), Duttle, Scheitterlein (1), Raichle (2), Gröger ( 1), Hermann (3), Kachelmuß, Mahl (2), Miletic (4/1), Durdevic (8)

Beste Torschützen für Neckarsulm: Kazmeier (11/4), Trumpp (7)

Zuschauer : 450

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.