H1 – Schwere Aufgabe – aber nicht unlösbar

Nichts für schwache Nerven war das Heimspiel gegen die Bundesligareserve der SG BBM Bietigheim. Lange Zeit sah der TV Flein wie der Verlierer aus. Erst in den letzten fünf Spielminuten konnte das Spiel noch gedreht werden und die Mannschaft feierte einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Die Abstiegsplätze konnten damit verlassen werden.

Am Sonntag, 17:00 Uhr, kommt mit den SF Schwaikheim ein anderes Kaliber in die Sandberghalle. Das Team von Gästetrainer Heiko Burmeister zählt zu den Spitzenmannschaften in der Württemberg-Liga. Allerdings gab es letzte Woche bei der HSG Böblingen /Sindelfingen eine empfindliche Auswärtsniederlage. Der Zug im Kampf um die Meisterschaft ist damit wohl abgefahren.
Für den TV Flein geht es darum dem Favoriten möglichst lange Paroli zu bieten. Mit einer guten kämpferischen Einstellung wie sie zuletzt in der Schlussphase gegen Bietigheim gezeigt wurde, könnte dann sogar etwas Zählbares geholt werden.

Die Mannschaft hat unter der Woche gut trainiert und geht mit hoher Motivation in die Begegnung. Außer Marco Schilpp, der noch eine Patellasehnenreizung im Knie auskuriert, dürften alle Spieler an Bord sein.
Das Vorspiel gewann Schwaikheim mit 27:22. Der TVF zeigte allerdings eine gute Leistung und war lange ebenbürdig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.