H1 – Souveräner Sieg gegen Tabellenschlusslicht

Fleiner Herren 1 lassen beim 39:23 gegen Vaihingen nichts anbrennen.
Die Fleiner erste Mannschaft zeigt eine solide Leistung und sichert sich wichtige Punkte für die Mission Klassenerhalt. Mit einer guten Leistung in Angriff und Abwehr lieferte man den Fleiner Zuschauern ein schönes letztes Spiel des laufenden Jahres und geht mit einem Vorsprung von fünf Punkten in die verdiente Winterpause. Auch die Verletzung von Ivan Miletic hielt die Fleiner dabei nicht auf.

Gegen den Vaihinger Tabellenletzten gab es für die Fleiner eine klare Vorgabe: Ein Sieg muss her. Dass die Mannschaft von Henning Fröschle diese Vorgabe ernst nahm, zeigte sich von Anfang an. Frühe Tore von Robin Mahl und Mihailo Durdevic brachten den TV früh in Front und zwangen die Vaihinger Gäste schon in der 8. Minute beim Stand von 5:2 eine Auszeit zu nehmen. Die FLeiner ließen sich davon jedoch nicht aus dem Konzept bringen. Mahl und Durdevic machten unbeirrt weiter und schenkten den Gästen Tor um Tor ein. Die beiden Fleiner Rückraumspieler zeigten deutlich, wer der Herr auf dem Platz ist und zogen den Rest der Mannschaft durch ihre gute Leistung in den Anfangsminuten mit. Kurz darauf waren es dann Marius Braun, Jan Scheitterlein und Jonah Gärtner, die für weitere Tore sorgten. Zu diesem Zeitpunkt war der TV Flein bereits mit 11:6 in Führung. Der TV Flein bewies in diesem Spiel eindeutig, dass man trotz der langen Verletztenliste nichts anbrennen lassen und dieses Spiel souverän gewinnen wollte. Die technischen Fehler, die den Fleinern in so vielen vorangegangenen Spielen das Genick brachen, waren heute lange nicht so zahlreich und die Verteidigung agierte gegen die überforderten Gäste überlegen. Bis zur Halbzeit konnten die Fleiner somit ihren Vorsprung noch weiter ausbauen. Mit einem sicheren Vorsprung von 16:9 ging der TV in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit zeigte der TV Flein, dass man nicht einfach das Ergebnis halten wollte, sondern die Vorentscheidung erzwang. Die Fleiner hatten in den ersten acht Minuten nach der Pause einen 6:0-Tore-Lauf und erkämpfte sich einen Vorsprung von 13 Toren in der 39. Minute. Aber auch dann ließ der TV nicht locker. Julian Krötzsch nahm das Heft in die Hand und erzielte Tor um Tor für die Heimmannschaft. In der Abwehr ließ der TV Flein dann zwar etwas mehr Freiräume für die Vaihinger, aber da änderte nichts daran, dass der Vorsprung weiter anwuchs. Hätte der TV die üblichen technischen Fehler abstellen können, wäre in diesem Spiel noch ein weitaus höherer Sieg drin gewesen, doch so stand am Ende ein guter und verdienter 39:23-Sieg für die Fleiner erste Mannschaft.

Mit diesem Sieg kann der TV Flein nun entspannt in die Winterpause gehen und sich beruhigt auf die kommen den Spiele im Januar vorbereiten. Das Polster von fünf Punkten auf den Relegationsrang ist zwar relativ komfortabel, aber nichts worauf man sich ausruhen sollte. Daher wird die Mannschaft nach einer kurzen Regenerationsphase wieder mit voller Konzentration trainieren, um in kürzester Zeit den Klassenerhalt zu sichern.

 

Mannschaftsaufstellung: Tobias Rieker (Tor), Stefan Hebel (2), Marius Braun (4), Jonah Gärtner (2), Michael Duttle, Jan Scheitterlein (2), René Müller (2), Julian Krötzsch (8), Robin Mahl (8), Ivan Miletic, Mihailo Durdevic (9)

Ein Kommentar bei “H1 – Souveräner Sieg gegen Tabellenschlusslicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.