H1 – TSV Weinsberg dominiert Derby beim TV Flein

TV Flein – TSV Weinsberg 28:36(13:20)

Mit viel Schwung startete der TV Flein ins Derby. Mihailo Durdevic und Ivan Miletic sorgten für eine schnelle 2:0 Führung. Dies sollte jedoch die einzige Führung für den TV während der gesamten Begegnung sein.
Schnell brachten Jan König und Roland Kroll die Weinsberger nach vorne. Flein ließ sich jedoch nicht abschütteln, vergab aber in der Folge einige glasklare Möglichkeiten. Nach 17 Minuten lag der TSV knapp mit 11:9 vorne. Als in Minute 18 Maximilian Schulze für zwei Minuten auf die Bank musste, witterte Flein Morgenluft. Eine vorgezogene Abwehr sollte die Wende bringen. Aber der abgezockte Roland Kroll düpierte in Unterzahl zweimal den Fleiner Abwehrverbund. Spielstand 10:14.
Jetzt war es immer wieder der aus der Fleiner Jugend stammende Maximilian Schulze, der aus dem Rückraum mit sehenswerten Treffern überzeugte. Zusätzlich brachte Markus Kübler den ehemaligen Spielmacher des TSB Horkheim, Felix Knoll. Dieser zog im Angriff gekonnt die Fäden. So konnte sich der TSV bis zur Halbzeit auf 13:20 absetzen, bedingt auch durch eine mangelhafte Chancenverwertung der Fleiner.

Der Anhang des TV befürchtete für den zweiten Durchgang ein Debakel. Nach 15:23, 18:24 stand es in der 39. Minute 18:27 für den TSV. Als in der 40. Minute auch noch Robin Mahl und Kai Herrmann das Feld verlassen mussten schienen alle Felle für Flein davon- zuschwimmen. Aber das Gegenteil war der Fall. Das Heimteam riss sich nochmals zusammen und verkürzte in der 49. Minute auf 25:30.
Eine umstrittene Zweiminutenstrafe für Mihailo Durdevic kurz danach spielte jedoch dem TSV in die Karten. So triumphierte der Gegner aus der Kernerstadt am Ende verdient mit 28:36.

Schade nur, dass es dieses Derby in der nächsten Saison nicht mehr geben wird. Der
TV Flein wünscht dem potentiellen Aufsteiger TSV Weinsberg jetzt schon alles Gute
für die kommende Saison in der BWOL.

 

Mannschaften:

TV Flein: Honisch, Hamonajec; Hebel, Köngeter(1), Braun(2), Gärtner(2), Scheitterlein(3), Müller, Herrmann(3), Krötzsch(2), Mahl(3), Miletic(6/2), Durdevic (6/3).
TSV Weinsberg: Fasano, Hirschmann; Schulze(7), Vollert, Nentwich(3), Rieker, Jan König(5/1), Landenberger(3), Reichert, Knoll(3),Köder(4),Kroll(10/4), Geiger(1).

 

Schiris: Julia und Stefanie Samer (HSG Hohenlohe)

Zuschauer: 600

4 Kommentare bei “H1 – TSV Weinsberg dominiert Derby beim TV Flein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.