H1 – TV Flein enttäuscht seine Anhänger in Mundelsheim

Über zwei Dutzend Fleiner Fans begleiteten ihr Team nach Mundelsheim. Nach dem Auftaktsieg zuhause letzte Woche waren alle zuversichtlich, etwas Zählbares erreichen zu können.
Anfangs begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. 2:2 war der Stand nach fünf Minuten. Durch Tore von Sven Kroll, Kai Herrmann und dem dreifachen Mika Pavel zeigte die Anzeige nach 16 Minuten ein 5:8 für Flein an. Die Grün- Weißen mussten ihre Tore allerdings weiter hart erarbeiten. Als Johannes Wolf auf Seiten des Gegners nach 18 Minuten eine Zweiminutenstrafe erhielt, handelte sich Flein in Überzahl prompt einen Gegentreffer (7:8) ein. In dieser Phase traten die Schiris durch überzogene Siebenmeterentscheidungen auf beiden Seiten immer mehr ins Rampenlicht. Dadurch litt bei beiden Teams der Spielfluss.
Der TVF probierte alles, aber aus dem Rückraum kam einfach zu wenig Druck. Dadurch waren auch die sonst treffsicheren Außen der Grün- Weißen total abgemeldet. Trotzdem lag der Gast zur Halbzeit mit 11:13 in Front.
Nach Wiederbeginn war es gleich Jonas Gassner, der den Anschluss zum 12:13 herstellte.
Flein hielt jedoch noch dagegen. Bis zur 37. Minute konnte ein Vorsprung mit zwei Toren gehalten werden. Danach gelang dem TVM der Ausgleich. Aus dem 17:16 durch Jonas Gassner nach 43 Minuten wurde bis zur 52 Minute ein 22:20. Alles sprach für Mundelsheim. Die Fleiner Truppe riss sich noch einmal zusammen und konnte durch Tore von Christian Joos, Sven Kroll und Jan Scheitterlein beim 23:23 (57. Minute) ein letztes Mal ausgleichen. Andreas Bender versetzte dann dem TVF den Todesstoß. Ein Freiwurf von Cedric Ziegler nach 60. Minuten fand nicht sein Ziel.
Fazit: Bei Flein ist noch viel Luft nach oben.

Bereits am kommenden Freitag um 20:15 Uhr können die Grün-Weißen im Heimspiel gegen SV Remshalden Wiedergutmachung betreiben.

 

TV Mundelsheim:
Herrmann, Salles; Bender (5/1), Korpics (4), Wolf (2), Schnetzer(1), Escher, Kienzle, Berkemann, Kizler, Hochwimmer(4), J. Gassner (8), N. Gassner.

 

TV Flein:
Brösch, Ernst; Weipert (2), Ziegler(3), Scheitterlein (2), Joos (3), Raichle, Hermann(2), Schilpp (1), Zwirner, Pavel (3), Kachelmuß, Kroll (7/4).

Zweiminuten:     TVM 4           TV 1

Siebenmeter;       TVM 5/3       TV 5/4

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.