H2 – Erneuter Arbeitssieg für Fleiner Zweite

Flein schlägt die SG Degmarn/Oedheim in einem spannenden Spiel mit 28:27

Ein Kampf bis zum Ende war das Spiel zwischen Flein und Oedheim. Nicht nur gegeneinander: Auch mit dem extrem schwachen Schiedsrichterduo aus Lauda hatten beide Mannschaften zu kämpfen. Wolfgang Wagner im Fleiner Tor hatte einen fantastischen Tag und war mit seinen Paraden maßgeblich am Fleiner Sieg beteiligt.

Das Spiel startete gut für den TV Flein. Wolfgang Wagner parierte im ersten Angriff einen Siebenmeter der Gäste aus Oedheim. Durch Tore von Florian Vieler und André Raichle konnte man früh mit 2:0 in Führung gehen. Diese Führung hielt jedoch nicht lange und Oedheim konnte zum 2:2 ausgleichen. bis zum 7:7 in der 16. Minute war das Spiel sehr ausgeglichen. Eine Mannschaft ging in Führung, die andere zog nach. Dann gelang es den Fleinern sich nach der eigenen Auszeit erstmalig auf drei Tore abzusetzen. In der 10:7 und 13:10 ging es letztendlich mit 13:11in die Pause. Die Fleiner machten sich das Spiel selbst nicht leicht. Viele Fehlwürfe verhinderten eine deutlichere Halbzeitführung. Aber auch die Gäste hätten mehr Tore machen können. Hier war jedoch der starke Wolfgang Wagner zur Stelle, der fünf von sieben Siebenmetern der Gäste halten konnte.

Auch in Durchgang zwei taten sich die Fleiner das ein oder andere Mal schwer damit, den Ball ins Tor zu bringen. Lediglich der starke Florian Vieler, der mit seinen 13 Treffern entscheidend am Fleiner Sieg beteiligt war, schien keine Probleme zu haben. So konnte man sich auch in der zweiten Halbzeit nicht entscheidend absetzen und gestaltete das Spiel offen. Immer wieder betrug der Abstand zwei bis drei Tore. In der 40. Minute schien die Wende zugunsten der Gäste gekommen zu sein. Tobias Gärttner, der beste Torschütze der Gäste schaffte den Ausgleich. Nicht nur dieser Umstand ließ bei den Fleinern die Emotionen hochkochen. Auch die Schiedsrichterentscheidungen entsprachen nicht immer dem Wunsch der Fleiner. Dadurch entstand unnötige Hektik im Spiel der Fleiner. Dennoch schafften es die Heimmannschaft immer wieder ein Tor vorzulegen. In der 56. Minute war jedoch Oedheim am Zug. Erstmals gelang den Gästen in der zweiten Halbzeit eine Führung. Aber die Fleiner bewiesen Moral. Auch eine 2-Minuten-Strafe gegen die Fleiner Bank und die damit verbundene Unterzahl konnt nicht verhindern, dass Flein am Ende als Sieger das Feld verließ. Wolfgang Wagner hielt beim Stand von 26:27 einen Siebenmeter, während Florian Vieler im Gegenzug seinen Siebenmeter traf. 3 Sekunden vor Ende lag man wieder mit einem Tor in Führung, die Gäste waren in Ballbesitz. Erneut war Wolfgang Wagner zur Stelle und hielt einen unbedrängten Wurf auf das Fleiner Tor. Immernoch Ballbesitz für Oedheim, die trotz Überzahl keinen Nutzen daraus ziehen konnten. Wieder schaffte Flein es somit ein knappes Spiel für sich zu entscheiden.

 

 

Mannschaftsaufstellung: Yigit Görmez, Wolfgang Wagner (beide Tor), Achim Hoffmann (1), Leon Spannagel (1), Mario Köhler, Joshua Wüstholz (1), Julian Diener (2), Jörg Brenner (2), Florian Vieler (13), André Raichle (2), Nick Branz, Marco Polomski (3), Michael Wörner (3), Patrick Scheitterlein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.