H2 – Flein und Willsbach teilen sich Punkte

Leistungsgerechtes 26:26 in der Sandberghalle

Nach dem Sieg im Auftaktspiel gegen Bad Wimpfen erwarteten die Fleiner Trainer Florian Vieler und Marco Polomski mit dem Aufsteiger aus Willsbach einen deutlich stärkeren Gegner. Vom Star_t weg zeigte sich, dass diese Einschätzung richtig war. Mit einem massiven Mittelblock und ihrer körperlichen Spielweise waren die Gäste ein unangenehmer Gegner für das Team des TV. Ab der zehnten Minute lief das Team trotz einer zufriedenstellenden Abwehrleistung einen konstanten Zwei-Tore-Rückstand hinterher, der bis zur Halbzeit bestand hatte. 

Nach dem Seitenwechsel erlebten die rund 120 Zuschauer in der Sandberghalle einen stark verbesserten TV. Im Angriff spielten die Fleiner variabler und geduldiger, bis sich eindeutige Torchancen ergaben. Innerhalb von zehn Minuten konnte der Rückstand in einen Vorsprung gedreht werden. Bis auf drei Tore setzte sich Flein zeitweise ab. Leider verpassten es die Mannschaft, diesen Vorsprung auszubauen und ließ ab der 50. Minute einige einfache Tore liegen. Im Gegenzug schaffte es der Gegner mit leichten Rückraumtoren noch einmal selbst in Führung zu gehen. Eine engagierte Verteidigung nach dem Ausgleich 30 Sekunden vor Schluss sicherte das Unentschieden.

Ob es sich um einen verlorenen oder gewonnen Punkt handelt liegt dabei im Auge des Betrachters. Sieht man sich die Leistung über das ganze Spiel hinweg an, muss man jedoch zu dem Schluss kommen, dass beide Mannschaften sich den Punkt an diesem Tag verdient haben.

Mannschaftsaufstellung: Felix Kerber, Jurica Hamonajec (beide Tor); Manuel Opitz (4), Mario Köhler, Lukas Beil (2), Julian Diener (2), Jan Scheitterlein (2), Marc Weipert (4/3), André Raichle (3), Maurice Nicolai (6), Joshua Wüstholz (3), Nicolas Ndukwe, Daniel Wolf , Manuel Kraiss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.