Schlussspurt der Fleiner Damen wird belohnt

Am heutigen Sonntagnachmittag mussten die Damen des TV Flein zu Hause gegen den Tabellensechsten aus Hardthausen ran. Nach dem Unentschieden gegen Nordheim am vergangenen Wochenende wollte man unbedingt die zwei Punkte in der heimischen Sandberghalle lassen.

Leider war von diesem Siegeswillen in der ersten Halbzeit nichts zu sehen. Zu viele technische Fehler und zu große Lücken in der Abwehr luden den Gegner zu einfachen Toren ein. Im Angriff wollte der Ball auch nicht richtig laufen und die Grün-Weißen konnten oft den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen. So ging man über 5:5 in der 15. Minuten mit einem 7:10 Halbzeitstand in die Kabine.

Aber jetzt!, dachten sich die Fleiner Fans in der zweiten Halbzeit, müsste der Knoten doch endlich platzen. Doch erneut waren es zu viele Unkonzentriertheiten in Angriff und Abwehr, so dass die Gäste aus Hardthausen sogar auf 10:14 davonzogen. Durch eine Umstellung auf eine offensivere Abwehr wurden die grün-weißen Gastgeberinnen jedoch immer stärker und kämpften sich durch schön herausgespielte Konter Tor um Tor heran. In der 45. Minuten hieß es deshalb nicht unverdient 14:14, als die Hupe zur Auszeit für die Gäste ertönte. Ab diesem Zeitpunkt sah man den Fleiner Mädels nun den unbedingten Siegeswillen an. Durch eine starke Abwehr, eine hervorragend parierende Romina Mrosla im Tor gewannen die Fleiner Damen auch im Angriffspiel ihr Selbstvertrauen zurück und ließen das Tornetz wackeln. Mit einem 13 zu 4 Lauf ab der 45. Minute war am Fleiner Sieg nichts mehr zu deuteln. Die grün-weißen Mädels gewannen daher zum Schluss nicht unverdient mit 23:18. Daher heißt es erneut die erste Halbzeit abhaken und an der guten Leistung ab der 45. Minute anknöpfen.

Am kommenden Sonntag, den 21.12. spielen die Fleiner Mädels erneut in heimischer Halle gegen den TSV Hardthausen im Bezirkspokal. Die Siegerinnen der Partie ziehen ins FinalFour ein. Daher würden sich die Damen erneut über zahlreiche, klatschende und trommelnde Unterstützung freuen. Anpfiff der Partie ist um 15.00Uhr.

Für den TV Flein spielten:

Romina Mrosla (TW); Jasmin Armbruster (1), Silke Göttle (1), Julia Opl (8/2), Anna-Lena Beil, Merle Scharf (1), Brigitte Hufenbach (3), Marion Schuller (4), Marisa Brenner (3), Sandra Pawliczek (1), Corinna Bartenbach, Anke Ulbrich (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.