Ungefährdeter Sieg zum Saisonabschluss

Der TV Flein gewann das letzte Spiel der Saison 2015/2016 beim Tabellenschlusslicht SV Vaihingen ungefährdet mit 35:30.
Obwohl mit Robin Mahl, Ivan Miletic, Jonah Gärtner und Marius Braun gleich vier Stammkräfte nicht zur Verfügung standen, ließ der TV bei den Stuttgarter Vorstädtern nichts anbrennen.
Nach konzentriertem Beginn gingen die Gäste aus dem Unterland bis zur neunten Spielminute bereits mit 6:1 in Führung.
Durch eine Auszeit versuchte der SV Vaihingen den Fleinern den Rhythmus zu nehmen. Dies zeigte jedoch keine Wirkung.
Zu überlegen waren die Fleiner Einzelspieler. So wurden beim Stand von 13:16 die Seiten gewechselt.
Gleich nach dem Wechsel hatten die Gastgeber ihre stärkste Phase. Durch zwei Tore von Julian Schwab kamen sie in der 34. Minute auf 14:16 heran.
Flein spielte nun wieder konzentrierter und der starke Chris Köngeter brachte Flein mit zwei Treffern in Folge mit 24:16 in Führung.
Am deutlichen Fleiner Sieg gab es nun nichts mehr zu rütteln.
Erfreulich war, dass auch Fleins 17-jähriger A-Jugendlicher, Valentin Pitzke zwei schöne Tore beisteuern konnte.
Die sehr durchwachsene Saison fand nun beim TV mit zwei Siegen in den letzten beiden Begegnungen einen versöhnlichen Abschluss.
Mit sechs jungen Neuzugängen wird man in die Vorbereitung der Saison 2016/2017 gehen. Bereits übernächste Woche wird Trainer Fröschle das neue Team zusammenrufen um sie über die Inhalte der Vorbereitungsphase einzuschwören.
Fröschle: „Mit den ehrgeizigen Jungen, werden wir breiter aufgestellt sein“.

 

Mannschaftsaufstellung:

Hamojanec, Honisch, Beil (1), Pitzke (2), Scheitterlein ( 3), Müller (6), Köngeter (7), Herrmann (6), Krötzsch (6), Durdevic (4).

 

Beste Torschützen bei Vaihingen: Höll (6), Bäcker (5).

Kai Herrmann zeigte in Vaihingen nach seiner langen Verletzung wieder aufsteigende Form

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.